Arbeitsplatzbrille

Die richtige Brille fürs Büro!

Michael Knapp Augenoptik

Klares und ermüdungsfreies Sehen bei der Arbeit.

68 Prozent der 25- bis 54-jährigen und rund 60 Prozent der über 55-jährigen Deutschen verbringen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes jeden Tag Zeit vor dem Computerbildschirm. Dabei vergessen wir eins: Computerarbeit ist Schwerstarbeit für die Augen!

Experten sprechen bereits vom „Office-Eye-Syndrom“ – dem „Büro-Auge-Syndrom“ -, wenn von trockenen und geröteten Augen die Rede ist. Überbeanspruchung der Augen führt schnell zu Ermüdungserscheinungen, Kopfschmerzen und Lichtempfindlichkeit. Die Augen sind trocken oder sie tränen und brennen. Selten ist ein Arbeitsplatz vor dem Computer optimal auf unsere Augen ausgerichtet.

Reflexionen, Spiegelungen und Flimmern auf dem Bildschirm, ein unangenehmer Kontrast zwischen Vorder- und Hintergrund, ein falscher Sitzabstand vor dem Monitor und schlechte Raumbeleuchtung sowie Sonnenstrahlen, die durchs Fenster auf den Bildschirm fallen und uns blenden; es existieren viele Störfaktoren, die Ihren Augen am Arbeitsplatz zu schaffen machen. Es gibt ergonomische Stühle gegen Rückenleiden und Spezial-Mäuse gegen Gelenkschmerzen, doch ein Aspekt bleibt oft unbeachtet: die richtige Brille für den Arbeitsplatz!